Termine

Veranstaltungshinweise des Stadtverband für KleingärtnerInnen

26.10.2019Teiche im Garten richtig bauen und bepflanzen
09:00 - 12:00 Uhr
Fachberatung
Fachschule für Gartenbau Pillnitz
Söbrigener Straße 3a
01326 Dresden-Pillnitz
zu erreichen mit der Buslinie 63 Haltestelle "Pillnitzer Platz"

Fachberater und interessierte Bürger

29.10.2019Rechts-Sprechstunde
09:00 - 12:00 Uhr
Sprechtag Vertragsrechtsanwalt
Geschäftsstelle des Stadtverbandes "Dresdner Gartenfreunde" e.V.
Erna-Berger-Straße 15
01097 Dresden

Die Terminvergabe erfolgt über das Sekretariat des Stadtverband Dresdner Gartenfreunde.

02.11.2019Tag der Chronisten
10:00 - 15:30 Uhr
Vortrag / Diskussion
KGV "Höhenluft I" e.V.
Grenzallee
01159 Dresden
AG Geschichte und Traditionspflege

Die Arbeitsgemeinschaft Geschichte und Traditionspflege lädt alle Chronisten und Geschichtsbegeisterte herzlich zum Chronistentag in den KGV Höhenluft e. V.

Auch in diesem Jahr wartet ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen und Diskussionsrunden auf Sie. 

Falls Sie gern teilnehmen möchten, aber keine persönliche Einladung erhalten haben, wenden Sie sich bitte an die AG Geschichte.

04.11.2019Neu im Amt, was tun?
17:30 - 20:00 Uhr
Schulung für neugewählte Vorsitzende der KGV
Vereinshaus "Sommerfrische" e.V.
Stöckelstraße 96
01127 Dresden
Straßenbahnlinie 3 Haltestelle "Liststraße"

für  neu gewählte Vorsitzende und andere neue Vorstandsmitglieder

05.11.2019Rechts-Sprechstunde
09:00 - 16:00 Uhr
Sprechtag Vertragsrechtsanwalt
Geschäftsstelle des Stadtverbandes "Dresdner Gartenfreunde" e.V.
Erna-Berger-Straße 15
01097 Dresden

Die Terminvergabe erfolgt über das Sekretariat des Stadtverband Dresdner Gartenfreunde.

05.11.2019Was Opa noch wusste! (19H1532)
17:00 - 19:15 Uhr
Vortrag / Diskussion
Volkshochschule Dresden e. V.
Annenstraße 10
01067 Dresden
beachten Sie bitte die Hinweise zum Veranstaltungsort auf den Seiten der Volkshochschule
Helma Bartholomay

Die Technik erleichtert heute vieles im Garten. Leider vergessen wir durch die vielen "Hilfsmittelchen", wie die Natur "funktioniert" und sind dann enttäuscht, wenn manches im Garten nicht gelingt.

Im Rahmen dieses Vortrags werden daher Anregungen gegeben, wie zu Opas Zeiten gegärtnert wurde. Wenn man sich diese Zeit näher betrachtet, wird man verblüfft sein, was man von unseren Vorfahren (wieder) neu lernen und umsetzen kann.

Kursgebühr: 7,50 Euro

Die Anmeldung erfolgt über die Volkshochschule Dresden e. V.

05.11.2019Grün an und auf den Häusern - Allheilmittel für überhitzte Städte?
19:00 - 20:00 Uhr
Vortrag / Diskussion
Plenarsaal im Neuen Rathaus
Rathausplatz 1
01067 Dresden
Eingang "Goldene Pforte"

Städtewachstum, Klimaveränderung und demografischer Wandel. Städte stehen in heutigen Zeiten vor großen Herausforderungen. Der Bauboom fordert seinen Tribut: Häufig müssen Grünflächen und Baumstandorte weichen. Dabei sind diese so wichtig für die Lebensqualität in der Stadt. Als Teil einer nachhaltigen, zukunftsorientierten Stadtentwicklung sind daher begrünte Gebäude aus der modernen Stadtplanung nicht mehr wegzudenken. Dach- und Fassadenbegrünung schaffen dort Grün, wo es keine Freiflächen mehr gibt. Das Grün an Gebäuden wirkt durch Verschattung und Verdunstungskühle wie eine natürliche Klimaanlage – genau dort, wo es gebraucht wird – am und im Gebäude. Auch Regenwasser kann zurückgehalten und so die Gefahr von lokalen Überflutungen gemindert werden. Begrünte Gebäude helfen, die Biodiversität in der Stadt zu fördern. Außerdem verbessert das Grün die Luftqualität und mindert Lärm. Doch ist die Wirkung wirklich so groß, dass sich die Investition lohnt? Wäre es nicht günstiger, Sonnensegel zu installieren statt teurer Gebäudebegrünung? Oder sollte besser die dichte Bebauung hinterfragt werden? Wie aufwendig und kostenintensiv ist die Pflege der Pflanzen? Zieht das Grün Ungeziefer ins Haus? Und zerstören Wilder Wein und Efeu nicht das historische Bild unserer Innenstadt?

Einführende Expertin:

Brigitte Reichmann, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin

Podium:

  • Professor Dr. Henning Günther, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Garten- und Landschaftsbau
  • Anja Heckmann, Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt

Diese Veranstaltung ist ein Teil der Dresdner Umweltgespräche unter dem Motto "4 Elemente".
Alle Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie auf der Website der Stadt Dresden oder hier als Flyer zum Downloaden.

12.11.2019Natur: so kostbar und doch kostenlos | Was sind (uns) die Leistungen der Natur wert?
19:00 - 20:00 Uhr
Vortrag / Diskussion
Plenarsaal im Neuen Rathaus
Rathausplatz 1
01067 Dresden
Eingang "Goldene Pforte"

Ohne Natur und ihre Leistungen kann der Mensch nicht überleben. Viele Grundbedürfnisse sind an eine vielfältige Natur gekoppelt. Wir brauchen Pflanzen als Nahrung, saubere Luft zum Atmen, klares Wasser zum Trinken. Die Erhaltung der biologischen Vielfalt und der Leistungsfähigkeit der Ökosysteme zählt gegenwärtig zu den größten Herausforderungen der Menschheit. Dennoch bleibt uns der Wert der Natur oft verborgen, weil ihre Leistungen selbstverständlich, unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung stehen. Erst wenn die Natur geschädigt oder zerstört ist und diese Leistungen nicht mehr erbringen kann, bemerken wir den Verlust: Wenn durch das Verschwinden natürlicher Auenlandschaften die Hochwassergefahr steigt oder wenn sich zubetonierte Flächen im Sommer extrem aufheizen. Allerdings: Der Unterschied zwischen den lebenswichtigen Werten der Natur und dem oft geringen finanziellen Betrag, den wir für ihren Schutz übrighaben, ist gravierend. Die Natur erbringt ein Mehrfaches an Nutzen, als sie uns kostet. Die Zukunft unserer Städte hängt aber wesentlich davon ab, dass modernes Wohnen, wachsende Infrastruktur sowie attraktive Arbeits- und Freizeitangebote mit dem Schutz der Natur in Einklang gebracht werden. Doch welchen Nutzen erbringt die Natur in der Stadt ganz konkret? Wozu brauchen wir Straßenbäume, Streuobstwiesen, Fledermäuse und Schmetterlinge in der Stadt? Wie lässt sich der Wert der Natur erfassen und quantifizieren?

Einführender Experte:

Thomas Graner, Bundesamt für Naturschutz, Bonn

Podium:

  • Professor Martin Quaas, Deutsches Zentrum für Biodiversitätsforschung Leipzig
  • Wolfgang Socher, Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt
  • Patrycia Brzoska zur Vorstellung des EU-Projekts „BIDELIN“ 

Diese Veranstaltung ist ein Teil der Dresdner Umweltgespräche unter dem Motto "4 Elemente".
Alle Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie auf der Website der Stadt Dresden oder hier als Flyer zum Downloaden.

14.11.2019ViolaCercis 2019 - Pflanzenverwendung
13:00 - 17:30 Uhr
Vortrag / Diskussion
HTW Dresden
Friedrich-List-Platz 1
01069 Dresden
-

ViolaCercis 2019 - Pflanzenverwendung
Gemeinschaftsveranstaltung bdla und GdS


Referenten: Dr. Ulrich Pietzarka, TU Dresden,
Forstbotanik: Vielfalt für Stadt und Land - Die Suche nach Gehölzen von morgen im Forstbotanischen Garten Tharandt


Harald Sauer, Landschaftsgärtnermeister, Ludwighafen/Rhein:
Die erstaunliche Verwandlung öffentlicher Parks in Ludwigshafen durch unkonventionelle Pflanzungen


Ewald Hügin, Gärtnerei Hügin Freiburg:
Bepflanzung mit außergewöhnlichen Annuellen im öffentlichen und privaten Raum


Ort: HTW Dresden, Friedrich-List-Platz 1, Raum Z 211
Kosten: 45 € Gäste, 15 € Mitglieder bdla/GdS, 10 € Juniormitglieder bdla


Anmeldungen können ausschließlich über das Onlineformular entgegen genommen werden: https://www.bdla.de/anmeldung/violacercis-2019

18.11.2019Klimawandel - die Zeit drängt! Retten uns die Schüler? (19H1512)
18:00 - 20:15 Uhr
Vortrag / Diskussion
Volkshochschule Dresden e. V.
Annenstraße 10
01067 Dresden
beachten Sie bitte die Hinweise zum Veranstaltungsort auf den Seiten der Volkshochschule
Udo Mellentin

Klimahistorisch gesehen schreitet die gegenwärtige globale Erwärmung in einem atemberaubenden Tempo voran. Medien berichten von weltweit immer häufigeren Extrem-Wetter-Ereignissen. Spätestens mit dem Jahr 2018 ist die persönliche Betroffenheit vom Klimawandel auch in Deutschland angekommen. Mit einem weiteren "Kopf in den Sand stecken" verspielen wir uns und den kommenden Generationen eine lebenswerte Zukunft. "FridaysforFuture" hat die Dringlichkeit des Handelns erkannt und fordert dieses ein. Es sind die Schüler, welche die Erwachsenen auffordern, beim Klimaschutz endlich ihre Hausaufgaben zu machen. In dem Seminar wird aufgezeigt, warum wir keine Zeit mehr zum Verdrängen und Verschieben effektiver Klimaschutz-Maßnahmen haben. Mögliche Schritte des Handelns auf verschiedenen Ebenen werden diskutiert. Das Angebot richtet sich ausdrücklich an Jugendliche und Erwachsene.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung zur Veranstaltung über die Volkshochschule Dresden e. V. 

19.11.2019Kleingartenbeirat
16:00 - 19:00 Uhr
Vortrag / Diskussion
Rathaus
Dr.-Külz-Ring 19
01067 Dresden

öffentliche Sitzung des Kleingartenbeirates

23.11.2019Pachtrecht und Verwaltungsrecht
09:00 - 16:00 Uhr
Schulung für Wertermittler der KGV
Fachschule für Gartenbau Pillnitz
Söbrigener Straße 3a
01326 Dresden-Pillnitz
zu erreichen mit der Buslinie 63 Haltestelle "Pillnitzer Platz"

für Wertermittler

Anmeldung ist erforderllich

23.11.2019Pachtrecht und Verwaltungsrecht
09:00 - 16:00 Uhr
Schulung für Vorsitzende der KGV
Fachschule für Gartenbau Pillnitz
Söbrigener Straße 3a
01326 Dresden-Pillnitz
zu erreichen mit der Buslinie 63 Haltestelle "Pillnitzer Platz"

für Vorsitzende und Stellvertretende Vorsitzende,

Anmeldung ist erforderllich

26.11.2019Regen bringt Segen? | In einer Großstadt mit Regenwasser naturnah wirtschaften
19:00 - 20:00 Uhr
Vortrag / Diskussion
Plenarsaal im Neuen Rathaus
Rathausplatz 1
01067 Dresden
Eingang "Goldene Pforte"

Regen ist ein Geschenk. Das merken wir ganz besonders, wenn er ausbleibt und wir mit den Auswirkungen der Trockenheit und zunehmender Hitze zu kämpfen haben. Doch wenn es regnet, wie mit dem Regenwasser richtig umgehen? Warum wird in Dresden die wertvolle Ressource oftmals in die Kanalisation abgeleitet? Wäre es besser, das Niederschlagswasser aufzufangen und zu nutzen, sei es zur Gartenbewässerung oder im Haushalt? Und wie verhält es sich im dicht bebauten Stadtzentrum? Gerade die Innenstädte leiden am meisten unter Trockenheit und Hitze. Helfen Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung wie Dachbegrünung oder Mulden-Rigolen Gebäude und Wohnumfeld zu kühlen?  

 

Das Umweltamt orientiert sich bei der Regenwasserbewirtschaftung am natürlichen Wasserhaushalt und berücksichtigt dabei die Anforderungen zur Klimaanpassung. Aber ist das auch ein praktikables Leitbild für Innenstädte? Oder nehmen diese Anlagen Flächen in Anspruch, die man besser für den Wohnungsbau nutzen könnte? Treiben sie nicht deren Kosten noch mehr in die Höhe? Was kann der Einzelne tun; was die Behörden, die Hausbesitzer und die Bauherren? Diskutieren Sie mit Fachleuten die Idee der dezentralen Niederschlagsbewirtschaftung in der Stadt - zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Einführender Experte:

Professor Dr. Heiko Sieker, Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH, Berlin

 

Podium:

  • Ralf Strothteicher, Stadtentwässerung Dresden GmbH
  • Manuel Stephan, Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt

Diese Veranstaltung ist ein Teil der Dresdner Umweltgespräche unter dem Motto "4 Elemente".
Alle Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie auf der Website der Stadt Dresden oder hier als Flyer zum Downloaden.

30.11.2019Pachtrecht und Verwaltungsrecht
09:00 - 16:00 Uhr
Schulung für Vorsitzende der KGV
Fachschule für Gartenbau Pillnitz
Söbrigener Straße 3a
01326 Dresden-Pillnitz
zu erreichen mit der Buslinie 63 Haltestelle "Pillnitzer Platz"

für Vorsitzende und Stellvertretende Vorsitzende,

Anmeldung ist erforderllich

30.11.2019Pachtrecht und Verwaltungsrecht
09:00 - 16:00 Uhr
Schulung für Wertermittler der KGV
Fachschule für Gartenbau Pillnitz
Söbrigener Straße 3a
01326 Dresden-Pillnitz
zu erreichen mit der Buslinie 63 Haltestelle "Pillnitzer Platz"

für Wertermittler

Anmeldung ist erforderllich

03.12.2019Rechts-Sprechstunde
09:00 - 16:00 Uhr
Sprechtag Vertragsrechtsanwalt
Geschäftsstelle des Stadtverbandes "Dresdner Gartenfreunde" e.V.
Erna-Berger-Straße 15
01097 Dresden

Die Terminvergabe erfolgt über das Sekretariat des Stadtverband Dresdner Gartenfreunde.

11.12.2019Kleingartenbeirat
16:00 - 19:00 Uhr
Vortrag / Diskussion
Geschäftsstelle des Stadtverbandes "Dresdner Gartenfreunde" e.V.
Erna-Berger-Straße 15
01097 Dresden

öffentliche Sitzung des Kleingartenbeirates

17.12.2019Rechts-Sprechstunde
09:00 - 12:00 Uhr
Sprechtag Vertragsrechtsanwalt
Geschäftsstelle des Stadtverbandes "Dresdner Gartenfreunde" e.V.
Erna-Berger-Straße 15
01097 Dresden

Die Terminvergabe erfolgt über das Sekretariat des Stadtverband Dresdner Gartenfreunde.

06.02.2020Klimawandel im Garten (19H1534)
17:00 - 19:15 Uhr
Seminar, Workshop
Volkshochschule Dresden e. V.
Annenstraße 10
01067 Dresden
beachten Sie bitte die Hinweise zum Veranstaltungsort auf den Seiten der Volkshochschule
Helma Bartholomay

Jedes Jahr erreichen uns neue Hiobsbotschaften zu extremer Hitze oder starken Niederschlägen. Es wird daher höchste Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie mit den Auswirkungen klimatischer Extreme im eigenen Garten umgegangen werden kann.

Themen des Kurses sind daher der Bodenschutz, die richtige Bewässerung und auch die optimale Pflanzenwahl. Außerdem wird in diesem Zusammenhang auf neue Schädlinge und Pflanzen eingegangen.

Kursgebühr: 7,50 Euro

Die Anmeldung erfolgt über die Volkshochschule Dresden e. V.

1 2
Der Stadtverband "Dresdner Gartenfreunde" e.V. ist organisiert im:

Der Stadtverband Dresdner Gartenfreunde e.V. ist organisiert im Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. Der Stadtverband Dresdner Gartenfreunde e.V. ist organisiert im Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V. Kleingarten Park Hansastraße